skip to Main Content

Einblicke

Markus Gotzi

Hier bekommen Sie regelmäßig exklusive Einblicke von renommierten Experten der Finanzbranche. Aktuell sehen Sie hier Beiträge von Markus Gotzi, Chefredakteur von „Der Fondsbrief“. Im Fokus steht stets die subjektive Einschätzung auf Basis objektiv nachvollziehbarer Fakten.

Mietendeckel und Negativzinsen

Was bleibt uns in Erinnerung, wenn wir in einigen Jahren auf das Immobilienjahr 2019 zurückblicken? Wahrscheinlich denken wir an den Mietendeckel, ein eher dem Aktionismus zugehöriger Versuch des Berliner Senats, die Wohnungsnot in der Hauptstadt zu lösen. Nach Ansicht von Experten und Medien ein weiteres Beispiel von „Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht“.
Mehr lesen

Ein Blick zurück auf 2019

Was wird vom Immobilienjahr 2019 in Erinnerung bleiben, wenn wir in Zukunft darauf zurückblicken? Als erstes wird uns wohl der Mietendeckel einfallen, mit dem der Berliner Senat versucht, die Wohnungsnot zu lösen. Aber das Jahr war auch von anderen Entwicklungen geprägt.
Mehr lesen

Erste Exporo-Projekte sind Pleite

Exporo hat es geschafft. Der Name steht als Synonym für ein Produkt. Denk ich an Crowd-Investment, denke ich an Exporo. So wie Tempo für Papiertaschentücher steht und Tesa für Klebeband. Das ist eine große Leistung. Zum einen bezahlt mit dem enormen Marketingbudget, das TV-Werbespots vor der Nachrichtensendung erlaubt.
Mehr lesen

Mehr als 3,5 Prozent sind nicht drin

Im vergangenen Blog-Beitrag habe ich mir den aktuellen AIF des US-Spezialisten Jamestown näher angeschaut und die in Aussicht gestellten Ausschüttungen in Höhe von 4,0 Prozent als mager aber schonungslos realistisch beschrieben. Die Möglichkeiten deutscher Immobilien sind noch geringer.
Mehr lesen

Schonungslos realistisch

Anleger in Immobilienfonds backen kleinere Brötchen. Das zeigt sich beispielhaft am aktuellen US-AIF des Marktführers Jamestown. Hier sind die angestrebten Ausschüttungen von zwei Prozent jährlich bis Ende 2021 und anschließend vier Prozent nicht besonders üppig. Doch die realistische Einschätzung spricht eher für den Anbieter.
Mehr lesen

Alternative zum Alternativen Investment Fonds

Allen Regulierungsmaßnahmen zum Trotz kommt der Markt für geschlossene Publikums-AIF immer noch nicht so richtig in Schwung. Das bereitet den Anbietern Kopfschmerzen – völlig klar. Logisch, dass sie auf der Suche sind nach Alternativen zum Alternativen Investment Fonds.
Mehr lesen

Testballon Down Under

„Warum bietet ein Initiator seinen Kunden ausgerechnet einen geschlossenen Fonds mit Immobilien am anderen Ende der Welt an?“, fragte der Fondsbrief Real I.S.-Chef Jochen Schenk aus Anlass der Präsentation des neuen Australien-AIF.
Mehr lesen

Nahversorger trotzen Online-Handel

Amazon und Co. bereiten den Einzelhändlern Kopfschmerzen. Nicht nur in Einkaufszentren, sondern sogar in den teuren Highstreet-Lagen stehen Ladenlokale leer, die Mieten sinken. Laptop und Sofa schlagen offenbar das Einkaufserlebnis vor Ort. Anders sieht es im Lebensmittelhandel aus.
Mehr lesen

Solvium – Wechselkoffer Euro Select 7

Lieber Leser, Sie erwarten an dieser Stelle Kommentare zu den Entwicklungen auf dem Markt für Sachwerte. Beginnend mit diesem Artikel weiten wir die Blog-Beiträge um Analysen konkreter aktueller Angebote aus. Das können Alternative Investment Fonds (AIF) sein, Modelle nach dem Vermögensanlagengesetz oder Direktinvestitionen.
Mehr lesen

Blindpools vor dem Aus

Finanz- und Justizministerium legen nach. Nach einem Eckpunktepapier zur Zukunft der freien Vermittler haben die beiden Ministerien nun ein Maßnahmenpaket geschnürt, um den Schutz der Anleger gegenüber den Anbietern zu stärken. Es trifft vor allem Finanzprodukte nach dem Vermögensanlagengesetz.
Mehr lesen

Karten neu gemischt

Die Karten zur Zukunft der feien Vermittler werden neu gemischt, denn die große Koalition macht ernst in Sachen Verbraucherschutz. Den Schutz der Kapitalanleger sieht sie künftig in der Verantwortung der BaFin und will die Kontrolle der freien Finanzdienstleister zur Aufgabe der Behörde machen.
Mehr lesen

Heißes Thema

Knapp 40 Grad im Schatten zeigte das Thermometer kürzlich in manchen Teilen Deutschlands. Ist das schon der befürchtete Klimawandel? Ohne Zweifel bekommt das Thema so viel Aufmerksamkeit wie niemals zuvor. Die jugendliche Protestbewegung Fridays for Future aus Sorge um die Zukunft unseres Planeten ist nur ein sichtbares Zeichen.
Mehr lesen
Back To Top