Zweitmarkt: Steigender Umsatz

08. September 2017 – Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im August auf dem Zweitmarkt für geschlossene Alternative Investmentfonds sowohl bei Immobilien- und Schiffs- als auch bei den unter Sonstige Beteiligungen zusammengefassten Assetklassen einen höheren Umsatz als im Monat zuvor. Insgesamt erzielte das Maklerunternehmen einen nominalen Handelsumsatz von 22,73 Millionen.

Über 65 Prozent des Gesamtumsatzes auf dem Zweitmarkt für Sachwertinvestments stellt im August das Segment der Immobilienbeteiligungen. Hier verzeichnete die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG einen Handelsumsatz von 14,98 Millionen und vermittelte 308 Handelsabschlüsse zu einem durchschnittlichen Kurs von 52,55 Prozent. Der prozentuale Anteil, den die Assetklasse am Gesamtumsatz ausmacht, fiel aufgrund der gestiegenen Umsätze in den anderen Assetklassen dennoch geringer aus als im Vormonat. Im Schiffssegment wurde im August ein Umsatz von 4,18 Millionen erzielt. Das Handelsvolumen fiel in der Assetklasse damit mehr als doppelt so hoch aus als im Monat zuvor. Insgesamt vermittelte die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hier 57 Transaktionen, die einen durchschnittlichen Handelskurs von 13,75 Prozent erzielten. Auch die unter Sonstige Beteiligungen zusammengefassten Assetklassen legten im August wieder deutlich zu. Mit den insgesamt 112 Beteiligungen, die hier vermittelt wurden, erreichte die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG ein nominales Handelsvolumen von 3,57 Millionen. Der Kurs, den die Fondsanteile auf dem Zweitmarkt für Sachwertinvestments durchschnittlich erzielten, blieb nahezu unverändert und lag bei 38,52 Prozent.

Aktuell im Zweitmarkt